Fajsbuk

das Black Pigeon in Dortmudn benötigt eure Hilfe :) ...

Unterstützt das Black Pigeon - wir brauchen deine finanzielle Hilfe! Gefährt*innen! Seit Beginn unseres Projekts steht das anarchistische Buch- und Kulturzentrum – Black Pigeon finanziell auf eigenen Füßen. Die Finanzierung läuft aktuell über die Verkäufe im Veganregal, Spenden und vor allem über Bücher. Unter hohem Einsatz des Kollektivs haben wir es bisher geschafft einigermaßen über die Runden zu kommen. Bis auf einzelne Ausnahmen ist es allerdings so, dass wir monatlich ein kleines Minus einfahren. Über die Dauer führt das natürlich zur Gefährdung des Projektes. Darüberhinaus fallen immer wieder erstmal so für uns nicht vorhersehbare Kosten an, die wir zusätzlich Decken müssen. Einen herben Schlag hat uns vor kurzer Zeit eine saftige Stromnachzahlung gesetzt mit der wir aus Mangel an Erfahrung, weil wir ja grade erstmal unser erstes Jahr in der Räumlichkeit hinter uns hatten, nicht rechnen konnten. Deswegen bitten wir jetzt euch, die ihr noch etwas über habt, uns unter die Arme zu greifen, um das Zentrum mittel- bis langfristig zu erhalten. Teil unseres am Anfang gedachten Finanzierungskonzepts war es, dass eine gewisse Anzahl an Menschen einen festen monatlichen Betrag an uns überweist, damit wir eine Basis haben von der aus wir sicher sein können unsere laufenden Kosten zu decken. Leider haben bisher lediglich einzelne einen Dauerauftrag eingerichtet wodurch wir keine monatlichen Sicherheiten haben und jeder Monat auf’s Neue ein Kampf ist. Unser Ziel ist es 40 Menschen zu finden, die 10 Euro im Monat an uns überweisen. Wenn ihr mehr oder weniger geben könnt, freuen wir uns natürlich auch. Helfen tut ihr uns natürlich auch mit einmaligen Spenden oder indem ihr bei uns einkauft. Speziell was das Vegan Regal angeht, sind wir uns bewusst, dass dieses nicht sonderlich attraktiv ist, ein Zustand der auch auf unsere geringen Finanzmittel zurück zu führen ist. Leider können wir aktuell auch keine Spendenquittungen ausstellen, wir hoffen das wird sich in Zukunft ändern. Die zuständige Behörde für diese Frage scheint etwas hartnäckiger als in anderen Städten. Einen großen Dank an alle, die sich dazu entschließen uns auf diese Weise zu unterstützen! Wir hoffen dadurch weniger Sorgen in dieser Frage zu haben, um mit noch mehr Energie unsere gemeinsame Sache voran bringen zu können. Auf das irgendwann das Eigentum abgschafft und jedes Geld aus unseren Gesellschaften verbannt ist. Unsere Kontodaten: Black Pigeon BIC: GENO DE F1 ETK IBAN: DE18830944950003287980

View on Facebook

Samstag im AZ Mülheim: Soli-Saufen für die Menschen, die durch die Proteste gegen den AfD-Parteitag unter Repressionen zu leiden haben. Wir sehen uns!

Resisdanse
...

Resisdanse

June 24, 2017, 10:00pm - June 24, 2017, 11:00pm

AZ Mülheim; Auerstr. 51, 45468 Mülheim an der Ruhr

Techno & House Désirée (Reisebureau) Conny Island (LOL) TheElectricTaste (Lollywood) AlternativeIndietronicsWavePunk Aunt Ant (Bohemian Joyride) Reinhard (genderterror/ area 51) Halunken Betrunken (area 51) Special Große Tombola (GewinneGewinneGewinne) Eintritt: 3€ AZ Mülheim Auerstr. 51 45468 Mülheim an der Ruhr Repression nach dem AfD- Bundesprogrammparteitag in Stuttgart 2016 Solidarität mit den Betroffenen Antifaschist_innen Am 30.04. und 01.05.2016 veranstaltete die AfD ihren Bundesprogrammparteitag im Congress Center der Messe Stuttgart. Antifaschistische und linke Gruppen organisierten Gegenproteste und riefen bundesweit dazu auf, den Parteitag zu blockieren um ihn zu verhindern. Diesem Aufruf folgten auch einige Antifaschist_innen aus NRW. Die Polizei nahm in einem Großeinsatz am 30.06. insgesamt mehr als 600 Menschen in Gewahrsam, div. weitere wurden zur Personalienfeststellung kontrolliert. Antifaschistischer Protest wurde nach Kräften behindert und schikaniert, konnte aber dennoch nicht komplett unterbunden werden. Im Nachgang der Proteste wurden gegen viele der Antifaschist_innen Ermittlungsverfahren eingeleitet, Strafbefehle und Anklageschriften verschickt. Neben vielen Anderen sind auch vier Leute aus Mülheim angeklagt und mit dem Vorwurf der Nötigung durch Straßen- und Autobahnblockaden konfrontiert. Dieser staatlichen Repression gegen notwendiges antifaschistisches und antirassistisches Engagement gegen die AfD und den allgemeinen Rechtsruck in Deutschland und Europa wollen wir gemeinsam entgegentreten und die Betroffenen nicht alleine lassen. Deshalb gehen die Überschüsse der heutigen Party als Anti-Repressionskostenhilfe in die anstehenden Verfahren rund um den AfD Parteitag 2016. Also kauft Lose an der Tombola und spendet in die aufgestellten Spendengläser. Gegen ihre Repression hilft: RESISDANSE

View on Facebook

"Solidarität mit der Herner Straße 131!
Die Mietpreisbremse kann nur von unten betätigt werden!

Seit dem 19. Mai wird ein leerstehendes Wohn- und Geschäftshaus an der
Herner Straße besetzt. Diese Aktion wurde begonnen, um die
widersprüchliche Situation in Bochum zu kritisieren, die wir wie folgt
zusammenfassen: Einerseits haben wir mit zirka 7500 Wohnungen eine
übermäßig hohe Leerstandsquote, andererseits wird für bestimmte Gruppen
von Bürger*innen die Wohnungssuche zunehmend schwieriger. Seien es
Betroffene von Erwerbslosigkeit, Geflüchtete oder Studierende.
Gleichzeitig besteht die Gefahr von Verdrängung durch „Aufwertung“ von
Quartieren und repressiver „Sozialpolitik“, z.B. durch Zwangsräumungen.

Die Aktivist*innen der Herner Straße, ein bunt zusammengewürfelter
Haufen, haben 1 gemeinsam: Sie bemühen sich seit vier Wochen darum,
unter dem Druck der Räumung, ein Konzept zu erarbeiten, zu diskutieren
und umzusetzen, das der Idee eines solidarischen Wohnens nahe kommt. Der
Wohnraum soll diskriminierungsfrei und für alle zugänglich sein, heißt:
hier wird nicht nach dem Nachnamen gefragt oder ob du eine Arbeit hast.

Am 22. Juni findet die Zwangsversteigerung statt, bei der die Stadt als
Gläubigerin auftritt. Eine erfolgreiche Versteigerung an eine*n Dritte*n
würde wahrscheinlich das Ende dieser Aktion und des angestrebten
Projekts bedeuten.

Bevor das passiert, wollen wir, dass die Stadtverwaltung und die
Öffentlichkeit verstehen, dass es den Besetzer*innen nicht (nur) um
dieses Haus geht, sondern um viel mehr! Das Haus ist nur ein Beispiel,
das die Aktivist*innen für ein auf Solidarität und Teilhabe begründetes
(Zusammen-)Wohnen vorführen! Das Haus ist ihr Faustpfand für eine seit
langer Zeit überfällige Debatte in unserer Stadt, was das Wohnen sozial
und politisch kosten soll, und was es für das urbane Zusammenleben
bedeutet, wenn Verdrängung und Entmischung stattfinden.

Die Herner Straße 131 bietet ein Beispiel dafür, wie soziale
(Um-)Nutzung und Instandsetzung von unten aussehen kann. Prinzipiell
sind die Ideen auf fast alle Häuser, gerade auch in den stark
entmischten Stadtteilen, wie z.B. Stiepel, anwendbar!

Eiskirch hat bei einer öffentlichen Veranstaltung in der vergangenen
Woche angekündigt, sich am 21. Juni – nur einen Tag vor der
Versteigerung – öffentlich zu äußern, wie er mit dieser Situation
öffentlich umgehen wolle. Wir fordern daher Thomas Eiskirch,
Oberbürgermeister der Stadt Bochum, dazu auf, die Zwangsversteigerung
auszusetzen, um den Besetzer*innen Zeit für ihre Suche zu geben, nach
einer im allseitigen Interesse liegenden Lösung für die rechtliche
Situation zu finden. Das „bestechend“ nette Angebot durch eine Bank, das
Haus zu kaufen, kann Eiskirch nicht von seiner Pflicht entbinden!

Um diesen und weitergehenden Forderungen Nachdruck zu verleihen, rufen
wir euch dazu auf, euch am Dienstag, den 20. Juni, ab 15 Uhr mit uns zu
versammeln.
(Wir weisen euch darauf hin, dass diese Veranstaltung frei sein soll von
Partei- und Nationalfahnen sowie Werbung für Banken.)

Ihr wollt mit aktiv werden? Ihr habt Ideen/Anregungen oder Kritik?

Kommt zur Kundgebung!"
...

Kundgebung

June 20, 2017, 3:00pm - June 20, 2017, 10:00am

Hier der Aufruf zur Kundgebung am Dienstag um 15 Uhr auf dem Rathaus-Vorplatz squatbo.noblogs.org/post/2017/06/17/260/

View on Facebook

Alibi-Essen shared an event. ...

RADS ZINE - Meeting #1

June 25, 2017, 4:00pm - June 25, 2017, 12:00pm

OH Cinema

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ calling all genderqueer folk and self-identified women! r.a.d.s. zine is a collectively made anti-oppressive feministic space in which we are free to collectively share our personal and political: emotions, thoughts, opinions, experiences, life, activism, poetry, drawings, rants, writing, playlists, collages, photos, recipes, lists, resources, and basically whatever else you want. we are looking for interested and engaged people who would like to work together on the making of this project. since this is a collective effort there is still a lot to be decided. want to get involved? have some skills, thoughts or talents to share? here's how: contribute content, facilitate/organize meetings, arrange printing and formatting, manage accounting/finances, communication, moral support, and more. just attend the first meeting and if you can't, comment in the event with your email and how you would like to get involved :) we are meeting at casco and the event goes from 16:00 until whenever we decide to finish also invite your friends! ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

View on Facebook

Unsere Freund*innen laden euch herzlich zum (Queer)Feministischen Vernetzungstreffen ein!

1. Juli // 11.30 Uhr // AZ Mülheim (Auerstr. 51)

im Anschluss gibt's was auf die Ohren mit:

Lily Havoc (Punk- Metal // Mülheim/ Dortmund)
Mus(s)katnuss (experimentelle Punk- Klänger vom Dachboden // Essen)

bitte beachtet: das Treffen sowie das Konzert ist nur für FLTI* Personen (FrauenLesbenTransInter*) offen!
...

View on Facebook

Alibi-Essen shared Crème Critique's event. ...

Podium: G20 Proteste

June 14, 2017, 7:30pm - June 14, 2017, 3:00pm

AZ Mülheim

G20 Proteste: Worum geht es hier eigentlich? » Podiumsveranstaltung zur Motivation und Hoffnung von linken Gipfelprotesten in Hamburg Zehntausende Menschen werden im Juli zu den Protesten gegen das Treffen der „Gruppe der zwanzig wichtigsten Industrie- und Schwellenländer“ in der Norddeutschen Hansestadt erwartet. Es werden große linke Demonstrationen geplant und auch von manchen ein bisschen auf „riot“ gehofft. Die Hamburger Polizei versucht schon jetzt einen möglichen „bürgerkriegsähnlichen Zustand“ an dem Wochenende herbei zu phantasieren. Doch warum genau wird denn die (radikale) Linke in Hamburg auf die Straße gehen? Was sind die Themen der unterschiedlichen Demonstrationen und weiteren Aktionsformen? Wird nur gegen Trump oder gegen jegliche autoritäten Präsident*innen und die Politik der G20 demonstriert? Geht es denn wirklich auch um antikapitalistischen Widerstand oder nur um eine „Klassenfahrt für erlebnisorientierte Revolutionsromantiker*innen“? Wie will die „Interventionistische Linke“ durch die Proteste einen „linken Aufbruch“ erreichen? Und was will das „..ums Ganze Bündnis“ mit Blockaden des Hafens bewegen? Und was hat das ganze eigentlich mit dem Thema „Logistik“ zu tun? » Darüber diskutieren wir mit: TOP B3RLIN (organisiert in „…ums Ganze“) I Furiosi Düsseldorf (organisiert in der „Interventionistichen Linken“) Mi 14.06. | 19:30 Uhr | AZ Mülheim (Auerstraße 51, 45468 Mülheim an der Ruhr)

View on Facebook

“Raum der stille“ statt punkerdisco. Danke an alle helferleins. Danke für die gute Zeit. Bis bald und auf wiedersehen - das plenum ...

View on Facebook

Tip für morgen! ...

Konzert: Kala Brisella & M∞kruch

May 27, 2017, 7:00pm - May 27, 2017, 3:00pm

Untenlinx Dortmund Nordstadt

KALA BRISELLA aus Berlin kommen endlich mal nach Dortmund :) Sie spielen wundervollen dvsteren Post-Punk. (kalabrisella.bandcamp.com/) Außerdem spielen M∞KRUCH aus dem Ruhrgebiet. Joscha Hendrix Ende's neuster heißer Scheiß. Menschen von Das Behälter und Katastrophia machen aus eurer Hirnflüssigkeit einen Whirlpool. (www.facebook.com/M8kruch/?fref=ts) Und wie immer: für die Adresse dropped uns ne Message ;) If you need the adress text us ;)

View on Facebook

!!! ...

View on Facebook

Die Besetzer*innen der Herner Str. 131 machen morgen um 19 Uhr eine Podiumsdiskussion im wunderschönen Innenhof derselben zum Thema Leerstand und Perspektiven.Es gibt 7 Redner*innen und 1 Moderation.Kommt vorbei,diskuiert,trinkt Bier (selber mitbringen Kiosk um die Ecke)!!! ...

View on Facebook

Lange ists noch hin... also vormerken und rot in den Kalender eintragen:

04. August // AZ MH // 19.00 Uhr
...

Destruktiva 10

August 4, 2017, 7:00pm - August 4, 2017, 7:00pm

AZ Mülheim

Prison Shank //harsh noise lostlightnoise.bandcamp.com/track/rattenkrieg Hexer //sludge/cosmic doom hexerdoom.bandcamp.com/ Carsten Vollmer vs. Lilith //harsh noise soundcloud.com/nihei/carsten-vollmer-mittwoch Record Release Day No Sun Rises //blackend crust/doom no-sun-rises.bandcamp.com/track/no-sun-rises Wince //harsh noise www.youtube.com/watch?v=M2zNsqIAKrs Mariela Rossi //ambient/wall noise marielarossi.de/ Einlass: 19 Uhr Beginn: 20.30 Uhr Eintritt: 5€

View on Facebook

>>>Erinnerung<<<

heute 16:00h renovieren

<<<gnurennirE>>>
...

View on Facebook

Ich bringe mit: Veganer Nudelsalat mit Spinat, Pinienkernen und getrockneten Tomaten ...

View on Facebook

Passenderweise hat Lidl ab Montag renovier krams, erfahrungsgemäß sind die etwas günstiger bei rollen usw, ob die Farbe taugt, ist eher n Glücksspiel ...

View on Facebook