März

Sonntag, 01. März 13:00 Konferenz der kleinen Orte & freien Kollektive

Achtung, nicht im Alibi, sondern im Unterhaus und Druckluft Oberhausen

weitere Infos unter https://netzwerk-x.org/programm-konferenz-der-kleinen-orte-freien-kollektive-2020/

Montag, 02. März, 13:00 Kunstwerkstatt

Dienstag, 03. März, 18:30 Onboarding: Dein Einstieg bei Aufstehen gegen Rassismus Essen

Dienstag, 03. März, 19:00 Treffen von Aufstehen gegen Rassismus Essen

Donnerstag, 05. März, 19:00 Offenes Plenum

Gruppen, die sich bereits im Alibi treffen sowie Einzelpersonen, die Interesse daran haben, sich im Alibi einzubringen, sind herzlich eingeladen, vorbei zu kommen, um sich untereinander und mit den bereits aktiven Personen auszutauschen. Hier könnt ihr erfahren, was im Alibi los ist, was demnächst ansteht und wie ihr euch selbst einbringen könnt.

Freitag, 06. März, 16 Uhr Anti-Knast-Café mit Vortrag

Am 6.3. gibt es beim Anti-Knast-Café ab 17 Uhr einen Vortrag von Pups (Bakunin) zu Polizeigewalt, Militarisierung und Eingriffe in Grundrechte: “In meinem Vortrag greife ich heutige Kritikpunkte und Bedenken an Polizei auf und nehme meine Zuhörer*innen
mit auf eine Zeitreise. Aus geschichtlichen Zusammenhängen verbunden mit anarchistischen Theorien und Ideen, möchte ich Hoffnung wecken und inspirieren: für eine Welt ohne Polizei!

Lasst uns unsere Solidarität sichtbar machen, indem wir Gefangenen zeigen, dass sie nicht vergessen werden.

Das Anti-Knast-Café im Alibi Essen lädt an jedem 1.Freitag des Monats dazu ein, gemeinsam Gefangenenbriefe zu schreiben. Schreib- und Bastelmaterial ist vorhanden -werdet kreativ! Ab 16 Uhr gibt es Kuchen, um 19 Uhr ist Küfa. Lasst uns unsere Solidarität sichtbar machen, indem wir Gefangenen zeigen, dass sie nicht vergessen werden.

Gegen alle Käfige und Knäste!

Montag, 9. März, 19:00 Offenes Performance-Training

fällt leider aus

Dienstag, 10. März, 16:30 Fahrradwerkstatt

Auch in diesem Jahr öffnet das Alibi wieder jeden 2. und 4. Dienstag im Monat die Garagentore zum gemütlichen und gemeinsamen Flicken, Reparieren, Umbauen oder was du sonst noch so mit deinem Fahrrad vorhast.

Die Fahrradwerkstatt soll nach dem DIY-Prinzip funktionieren und durch gemeinsames Tüfteln, Schrauben, Rauchen und Trinken zu einem schönen Nachmittag und im besten Falle wieder fahrenden Fahrrad führen. Wenn du selbst mal nicht mehr weiterkommst mit deinem Rad kann dir bestimmt ein*e andere*r weiterhelfen oder dich bei ner Kippe und nem Bier wieder aufbauen.

Werkzeug ist vor Ort und kann von allen benutzt werden.
Im Alibi liegt auch einiges an gebrauchten Ersatzteilen, Schlachträdern, und fahrbereiten Rädern rum, was ihr (im besten Fall) gegen eine kleine Spende für Werk- und Flickzeug mitnehmen könnt. Gerne könnt ihr auch Teile, Werkzeuge etc. mitbringen.

Dienstag, 10. März, 19:00 Treffen von Aufstehen gegen Rassismus Essen

Mittwoch, 11. März, 19:30 Lesung Kraft der Stimme – Die Geschichte von Fikria

Fikria Aabbaz, eine 36-jährige gebürtige Marokkanerin, die aber seit ihrer Kindheit in Essen (Deutschland) lebt, hat aufgrund einer Krankheit, die sie im Kindesalter hatte, eine Sprachbehinderung und kann nur mit Hilfe eines speziellen Computers reden, des sogenannten Talkers. Dank dieses Geräts meistert sie allerdings perfekt alle Alltagssituationen.

In letzter Zeit hat sie Aspekte ihrer nicht immer einfachen Lebensgeschichte und ihren innigen Wunsch, dass auch Personen mit Behinderung gleiche Chancen im Leben haben können, in Büchern und kleinen Publikationen beschrieben. Ihr Leben selbst ist der Beweis, dass Behinderung kein Hindernis sein muss für ein Leben, das auch durch interessante Tätigkeiten wie Sport, Tanzen, Reisen, ehrenamtliche Tätigkeit und viel anderes mehr positiv geprägt sein kann. Über all das erzählt die Autorin im Laufe der Vorlesungen mit Hilfe ihres zauberhaften Sprachcomputers. Dank dieses Geräts hält die Autorin nunmehr nämlich auch ehrenamtlich hier und da Vorträge und Lesungen!
Im Januar 2020 hielt Fikria Aabbaz ihre erste deutlich erfolgreiche Vorlesung über ihr Buch “Kraft der Stimme – die Geschichte von Fikria” in ihrer Stadt Essen. Über dieses Ereignis wurde auch in der WAZ berichtet.

Das Buch selbst ist derzeit auch bei der Buchhandlung Thalia Filiale Essen Adresse: Limbecker Pl. 1a, 45127 Essen ausgelegt und erhältlich.
Und bei Buchhandlung Goll
Adresse: Bochumer Str. 7, 45276 Essen Steele

Weitere Infos findet ihr auf Fikrias Homepage unter talker-hilfe.de

Freitag, 13. März, 18:00 Pizza statt Torte: Aufstehen gegen Rassismus Jubiläums-Tresen

Am Freitag, den 13. März veranstaltet Aufstehen gegen Rassismus Essen den ersten Tresen. Gemeinsam möchten wir unser einjähriges Bestehen feiern. Es wird vegane Pizza und Mexikaner gegen Spende und andere Getränke geben. Bringt Appetit und Durst mit.
Wir freuen uns auf euren Besuch!

Dienstag, 17. März, 19:00 Treffen von Aufstehen gegen Rassismus Essen

Mittwoch, 18. März, 19:00 ASAB Tresen – Toxische Männlichkeit

„Toxische Männlichkeit – was bedeutet das?“

Vortrag und Diskussion. Was ist eigentlich toxische Männlichkeit? Diese niedrigschwellige Einführung wird uns das Konzept und die Gefahren der toxischen Männlichkeit näherbringen und uns danach die Möglichkeit geben, über das Gehörte und mögliche Umgangsweisen zu diskutieren.

Eintritt frei! KüFA gegen Spende ♥

Samstag, 21. März, 13:00 Spielecafé

Kommt vorbei zum Spielecafé! Los geht’s um 13 Uhr, immer am 3. Samstag im Monat im Alibi. Es gibt eine bunte Auswahl an Brett- und Kartenspielen. Natürlich könnt ihr gern auch eure eigenen Spiele mitbringen. Getränke gibt’s gegen Spende. Wir freuen uns auf euch!

Samstag, 21. März, 20:00 Film “Sie sind nur älter geworden. Ruhrkumpel erinnern sich.”

In der ca. 30-minütigen WDR-Dokumentation von 1978 kommen drei Zeitzeugen zu Wort, die als junge Männer selbst an der “Märzrevolution” teilgenommen haben. Vor dem Zeigen des Filmes wird durch einen kurzen Vortrag der historische Kontext erläutert.

Dienstag, 24. März, 16:30 Fahrradwerkstatt

Auch in diesem Jahr öffnet das Alibi wieder jeden 2. und 4. Dienstag im Monat die Garagentore zum gemütlichen und gemeinsamen Flicken, Reparieren, Umbauen oder was du sonst noch so mit deinem Fahrrad vorhast.

Die Fahrradwerkstatt soll nach dem DIY-Prinzip funktionieren und durch gemeinsames Tüfteln, Schrauben, Rauchen und Trinken zu einem schönen Nachmittag und im besten Falle wieder fahrenden Fahrrad führen. Wenn du selbst mal nicht mehr weiterkommst mit deinem Rad kann dir bestimmt ein*e andere*r weiterhelfen oder dich bei ner Kippe und nem Bier wieder aufbauen.

Werkzeug ist vor Ort und kann von allen benutzt werden.
Im Alibi liegt auch einiges an gebrauchten Ersatzteilen, Schlachträdern, und fahrbereiten Rädern rum, was ihr (im besten Fall) gegen eine kleine Spende für Werk- und Flickzeug mitnehmen könnt. Gerne könnt ihr auch Teile, Werkzeuge etc. mitbringen.

Dienstag, 24. März, 19:00 Treffen von Aufstehen gegen Rassismus Essen

Mittwoch, 25. März, 19:00 Lesekreis: Theorie und Praxis des Especifismo

Einmal im Monat trifft sich die plattform im Ruhrgebiet zu einem öffentlichen Lesekreis. Gemeinsam wollen wir mit euch lesen und in die Diskussion über das Gelesene kommen. Natürlich ist das auch eine super Gelegenheit uns kennenzulernen. Als zweiten Text lesen wir die “Theorie und Praxis des Especifismo – Eine Textsammlung” von der libertären Aktion Winterthur. Hier geht`s zur Broschüre: https://www.arachnia.ch/etomite/Joomla/media/pdf/Broschueren/especifismo.pdf
Aus der Einleitung: “Die vorliegende Broschüre soll einen Überblick über Theorie und Praxis des Especifismo bieten. Obwohl diese anarchistische Strömung bereits vor einem halben Jahrhundert ausgearbeitet und seither von verschiedenen Gruppen und Organisationen weiterentwickelt wurde, ist sie in den deutschsprachigen Ländern bisher kaum bekannt. Wir sind der Ansicht, dass der Especifismo trotz seiner vornehmlichen Verbreitung in Lateinamerika auch für uns wichtige Impulse liefern kann. “

Wenn du die Möglichkeit hast, lies den Text am besten schon mal alleine, vor dem Lesekreis und mach dir Notizen zu Punkten, die du gerne diskutieren möchtest. Wir lesen das ganze dann nochmal zusammen und diskutieren anschließend alle aufkommenden Fragen, Kommentare und Kritikpunkte. Wir freuen uns auf euch!

Freitag, 27. März, 18:00 Antifa-Tresen